Ausstellung „Glaubenswelten – Religion aus vier Perspektiven“


Noch bis zum 23. Februar 2018 ist in der Fotogalerie Friedrichshain am Helsingforser Platz 1 die Ausstellung „Glaubenswelten – Religion aus vier Perspektiven“ zu sehen.

In der Gruppenausstellung präsentieren Ana Bathe, Serge J-F. Levy, Carla Pohl und Jana Ritchie ihre Bilder zum Thema Religiosität und Glauben. Dabei wird eine Antwort auf die Frage gesucht, wie Menschen unterschiedlichen Glaubens miteinander respektvoll umgehen können.

Fotogalerie Friedrichshain
Helsigforser Platz 1
10243 Berlin
Ausstellungsdauer:
12.01.2018 – 23.02.2018
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa 14-18 Uhr
Do 10-20 Uhr
Eintritt frei

www.fotogalerie.berlin

Veröffentlicht unter Foto

Der U-Bahnhof Gleisdreieck

Ursprünglich war das Gleisdreieck nicht als Bahnhof gedacht, sondern nur als eine Haltestelle für Betriebspersonal. Allerdings war es eine der gefährlichsten Stellen im gesamten U-Bahnnetz, da hier die Hauptstrecke zwischen Warschauer Brücke und Zoologischen Garten mit der Zweigstrecke zum Potsdamer Platz zusammentraf. Diese Weiche war nur durch Signale abgesichert, ansonsten gab es kein Zugsicherungssystem, das die Züge automatisch abgebremst hätte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Ausstellung „transit – morbide collection II“


Ab dem 03. Februar 2018 ist im Projektraum der „alten feuerwache“ in der Marchlewskistraße 6 eine neue Ausstellung zu sehen. Unter dem Titel „transit – morbide collection II“ beschäftigen sich fünf Berliner Künstlerinnen und Künstler mit verschiedenen Gegenständen, ihrer Vergänglichkeit und den unterschiedlichen Facetten des Verfalls. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Die Regenbogenfabrik

Das Kinder-, Kultur- und Nachbarschaftszentrum befindet sich im Hof der Lausitzer Straße 22 in der Nähe des Görlitzer Parks. Das Alternativprojekt ist im Zuge der Westberliner Instandbesetzerbewegung 1981 entstanden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Theaterforum Kreuzberg

Es muss nicht immer das „große Theater“ sein. Im Hinterhof der Eisenbahnstraße 21 in der Nähe der Markthalle IX im Berliner Ortsteil Kreuzberg befindet sich das Theaterforum Kreuzberg, ein kleines Off-Theater für Sprech- und Tanztheater, Lesungen sowie Konzerte. Neben den hauseigenen Vorstellungen werden hier auch Inszenierungen von anderen Theaterensembles präsentiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Das BKA

Nein, beim BKA handelt es sich nicht um das Bundeskriminalamt, sondern um die Berliner Kabarett Anstalt. Hier werden dem Zuschauer Kabarett, Comedy, Shows, Improvisationstheater, Konzerte und schräge Musicals angeboten. Am Vormittag gibt es englischsprachiges Theater für Kinder. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Ausstellung „KRIEGSKINDER“


In unmittelbarer Nähe der denkmalgeschützten Karl-Marx-Allee, am U-Bahnhof Weberwiese, in der Marchlewskistraße 6 befindet sich die liebevoll wieder hergerichtete „alte feuerwache“.

1884 wurde die „alte feuerwache“ der Berliner Berufsfeuerwehr in Betrieb genommen. Im II. Weltkrieg wurde das Gebäude stark beschädigt und nach einer Instandsetzung bis 1956 weiterhin als Feuerwache genutzt. Im September 1998 wurde hier nach einem umfangreichen Umbau das denkmalgeschützte Kulturhaus eröffnet.

Noch bis zum 21. Januar 2018 ist hier die Ausstellung „KRIEGSKINDER“ (Videoinstallation, Fotografien)
von Ina Rommel in Kooperation mit Stefan Krauss zu sehen.

Kulturhaus „alte feuerwache“
Marchlewskistr. 6
10243 Berlin
Öffnungszeiten:
Di-Do 11-19 Uhr, Fr-So 12-20 Uhr
Eintritt frei

Veröffentlicht unter Foto

Das Rathaus Kreuzberg

Das Rathaus Kreuzberg besteht aus einem Neubau an der Yorckstraße 4 – 11 und einem Altbau im Innenhof. Der Neubau an der Straßenfront umfasst einen 11-stöckigen Stahlbetonskelettbau, einen 4-geschossigen verglasten Zwischenbau mit dem Haupteingang, einen 6-stöckigen Trakt mit dem Sitzungssaal für die Bezirksverordnetenversammlung und schließlich noch einen 5-stöckigen Trakt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto