Der Viktoriapark

1888 entstand die Idee für den Viktoriapark, der nach der Tochter der englischen Königin gleichen Vornamens benannt wurde. Die Namensgeberin des Parks ist auch die Mutter des deutschen Kaisers Wilhelm II. Weiterlesen

Spreeufer in Kreuzberg


Typisch für Kreuzberg: Die Mischung aus Wohn- und Gewerbegebäuden. Königstädtische Dampf-Wasch-Anstalt in der Cuvrystraße 1.

Veröffentlicht unter Foto

Spreewaldplatz

Spreewaldplatz in Kreuzberg. Im Hintergrund ist die Emmauskirche der Evangelischen Emmaus-Ölberg-Kirchengemeinde zu sehen. Die Kirche entstand nach Plänen und unter Leitung des bekannten Architekten August Orth von 1890 bis 1893. Rechts auf dem Foto befindet sich das Wellenbad.

Veröffentlicht unter Foto

Ausstellung „KRIEGSKINDER“


In unmittelbarer Nähe der denkmalgeschützten Karl-Marx-Allee, am U-Bahnhof Weberwiese, in der Marchlewskistraße 6 befindet sich die liebevoll wieder hergerichtete „alte feuerwache“.

1884 wurde die „alte feuerwache“ der Berliner Berufsfeuerwehr in Betrieb genommen. Im II. Weltkrieg wurde das Gebäude stark beschädigt und nach einer Instandsetzung bis 1956 weiterhin als Feuerwache genutzt. Im September 1998 wurde hier nach einem umfangreichen Umbau das denkmalgeschützte Kulturhaus eröffnet.

Noch bis zum 21. Januar 2018 ist hier die Ausstellung „KRIEGSKINDER“ (Videoinstallation, Fotografien)
von Ina Rommel in Kooperation mit Stefan Krauss zu sehen.

Kulturhaus „alte feuerwache“
Marchlewskistr. 6
10243 Berlin
Öffnungszeiten:
Di-Do 11-19 Uhr, Fr-So 12-20 Uhr
Eintritt frei

Veröffentlicht unter Foto