Die Nacht der singenden Balkone in Friedrichshain

Am 2. November fand in Friedrichshain ein kurzfristig angekündigter, außergewöhnlicher musikalischer Umzug statt. Drei verschiedene Touren durch den Kiez führten die Leute von Balkon zu Balkon. Überraschend viele Schaulustige versammelten sich und lauschten der Musik und dem Gesang einzelner Interpreten, die auf ihrem Balkon performten. Weiterlesen

Street Art in Friedrichshain-Kreuzberg

Hauswände statt Leinwände. Wandbilder in Friedrichshain und Kreuzberg. Eine Sonderausstellung im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95A, 10999 Berlin-Kreuzberg, verlängert bis 29. Dezember 2013.


Straßenkunst in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Über 130 große Fassaden-Wandbilder und unzählige kleinere Graffiti lassen Friedrichshain-Kreuzberg an einigen Orten als große Freilichtgalerie erscheinen.

Weiterlesen

Die „O“(ranienstraße)

Die Oranienstraße ist nach dem niederländischen Fürstenhaus Oranien benannt und bietet auf einer Länge von zweitausendzweihundert Metern lebendige Geschichte.

Berliner Gegenwart und Berliner Zukunft – das ist die Oranienstraße, die von den Anwohnern liebevoll einfach nur die „O“ genannt wird.
Sie gehört zu den bekanntesten Straßen des Berliner Ortsteils Kreuzberg und hat viele Facetten.

Wenn man durch die Oranienstraße läuft, kann man Obdachlose auf Bänken oder aber auf- und abfahrende dicke Porsches sehen. Hier in „Little Antalya“, wie die Umgebung der „O“ auch gerne von den Berlinern  genannt wird, trifft man auf viele verschiedene Nationalitäten, Kulturen und Gesinnungen. Die Menschen auf den Straßen sind eher jung und alternativ.

Die Oranienstraße ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern lockt inzwischen auch viele Touristen an, was aber nicht unbedingt die Anwohner erfreut. Weiterlesen

Straßenmusik in Kreuzberg

Die Sonne scheint, es ist ein guter Tag. Dann mal los, einen idealen Standort suchen mit möglichst wenigen Störgeräuschen aber ausreichend Platz für ein potentielles Publikum und ein bisschen Schatten, damit man nicht dahin brutzelt oder die Sonne einen blendet. Das Instrument auspacken, den Behälter als Auffang für hoffentlich viel Kleingeld hinlegen und das Instrument stimmen.
Weiterlesen

Urban Gardening in Kreuzberg: Der Prinzessinnengarten

Prinzessinengarten Titel - Banner

Das neue Gärtnern in der Stadt ist in den vergangenen Jahren zum Sammelbegriff für verschiedene Ansätze geworden – auch in Ballungsgebieten. Die Erfahrung von natürlichem Pflanzenwuchs und die Selbstversorgung aus dem Garten wieder ins eigene Erleben und in die eigene Verantwortung zurückzuholen.

Weiterlesen

Weinanbau in Berlin-Kreuzberg

Berliner Wein? Weinanbau in Berlin?

Dies ist gar nicht so selten und ungewöhnlich, wie vielleicht beim ersten Gedanken erwartet. Und glauben wir den Prognosen der Klimaforscher in Sachen Erderwärmung, dann werden in Zukunft möglicherweise sogar Bananen in Berlin wachsen, sprich: dem Berliner Weinanbau stehen vermutlich florierende Zeiten bevor! Weiterlesen

Friedrichshain per Rad erleben

Die meisten „Berliner“ leben nicht vom Massentourismus. Sie erkennen in ihm nur einen weiteren Wahn der Kommerzialisierung, der Naturzerstörung und des Konsumzwangs.
Schreiende, vandalierende, betrunkene Horden von Jugendlichen, die mit dem Billigflieger zum Billigsaufen in die Stadt kommen, werden natürlich nicht gerne gesehen. Gleichzeitig sind die „Berliner“ gastfreundlich und stolz auf ihre schöne Stadt.

Für all jene Besucher,die hierher kommen, um „Land & Leute“ kennenzulernen, haben wir folgenden Artikel geschrieben. Wir haben darin eine Radtour für sie zusammengestellt, die Ihnen das echte Berlin zeigen soll, jedenfalls einen kleinen Bruchteil davon.
Fahrradverleihe sind zahlreich. Die Tagesmiete beträgt 10 Euro.

Radtour Friedrichshain

Weiterlesen