Holzmarkt Berlin – Ein Traum wird Baum

Holzmarkt

Holzmarkt


Nach mehreren Jahren vieler Bemühungen durch die Betreiber der Bar 25 und der Unterstützung vieler Freunde und Anhäger mit Demos und Unterschriften etc. ist es soweit. Dank der Abendrot Stiftung erhielt die Holzmarkt-Genossenschaft (ehemals Bar 25) das Grundstück an der Spree zurück. Weiterlesen

Martin-Gropius-Bau: Ausstellung Kosmos Farbe. Itten – Klee bis 29. Juli 2013

FKTV läd Sie ein zu einem spannenden Ausflug in die Kunstgeschichte. Nicht wir, sondern genau genommen die Berliner Festspiele, die für die Ausstellungen im Martin-Gropius-Bau verantwortlich zeichnen.

Johannes Itten und Paul Klee haben im 20. Jahrhundert eigene Farbenlehren entwickelt.

Beide sind geprägt von der Vorstellung, dass die Ordnung der Farben als ein geschlossener Kosmos strukturiert ist. Beide haben ihre Überlegungen zur Farbe in jahrzehntelanger Reflexion und Arbeit entwickelt und in ihren Werken eingesetzt. Weiterlesen

Denkmalführungen durch das Schinkel-Denkmal auf dem Kreuzberg

Aufgrund der großen Resonanz vergangener Jahre werden auch in diesem Jahr wieder seitens des Fachbereichs Hochbauservice Friedrichshain-Kreuzberg Führungen durch das Sockelgeschoss des Schinkel-Denkmals auf dem Kreuzberg durchgeführt. Der Besucher kann die hier eingelagerten diversen Kunstwerke des alten Berlin in dem kathedralenähnlichen Raum von ca. 1.500m² besichtigen. Weiterlesen

Toscanini? Kenne ich nicht. Ich brauche Bilder vom Fußball.

Zu den Fotografen, deren Archiv die Berlinische Galerie in Kreuzberg betreut, gehört auch Dr. Erich Salomon. Er gilt als Erfinder der modernen Fotoreportage. Als sein ältester Sohn Otto 1980 dem Berliner Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur über 10.000 Fotos und anderes Archivmaterial übergab, kehrten viele seiner Aufnahmen wieder nach Berlin zurück. Doch ein großer Teil der Glasnegative konnte nicht gerettet werden. Weiterlesen

Kino-Alternativen in Kreuzberg – im Mai starten auch die Freiluftkinos

Sputnik – Berlins höchstes Kino
Über einen versteckten Hinterhof gelangt man in den 5. Stock, wo sich das Sputnik befindet. In der Kino-Bar können die Besucher einen Blick auf die Stadt werfen, bevor sie einen der zwei Kinosäle betreten. Die Filme werden entweder auf Sessel und Sofas verfolgt oder auf gemauerten Sitzreihen, die den Charme dieses Kinos ausmachen. Weiterlesen