In der Familie Graefe sitzt das Skalpell locker

Im 19. Jahrhundert vollbrachten der innovative Chirurg Carl Ferdinand von Graefe und sein Sohn Albrecht, ein genialer Augenarzt, große Leistungen auf medizinischem Gebiet. Beiden war eine außerordentliche Frühreife gemeinsam, die sie sehr bald zu großen Leistungen befähigte, beiden aber auch ein früher Tod noch auf der Höhe ihres Wirkens. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Dem Himmel über Berlin am Nächsten – Das Sputnik Kino am Südstern

Serie Kiezkinos – 7.
Friedrichshain-Kreuzberg hat die größte Dichte sogenannter „Kiezkinos“ europaweit. Wir stellen sie Ihnen einzeln vor.

Wenn man zum Filme schauen einmal richtig hoch hinaus will, muss man ins Sputnik Kino am Südstern gehen. Im fünften Stock des dritten Hinterhofs eines Kreuzberger Gebäudekomplexes zwischen Hasenheide und Körtestraße gelegen, dürfte es sich um das höchstgelegene Kino Berlins handeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

St. Gertrauden-Stift

Das St. Gertraudenhospital und die Gertraudenkirche wurden1405 bis 1411 als Stift vor den Toren des alten Cölln, dort wo heute der Spittelmarkt ist, erbaut. Die gotische Gertraudenkirche und das Spital wurden 1739 im barocken Stil umgebaut. In den 70er und 80er Jahren des 19. Jahrhunderts wurden vermehrt Geschäftshäuser an der Leipziger Straße gebaut. Der Spittelmarkt wurde vergrößert, indem das Gertraudenhospital 1872 abgebrochen wurde. Die Gertraudenkirche wurde dann 1881 abgerissen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Der letzte Mohikaner – das Regenbogenkino

Serie Kiezkinos – 6.
Friedrichshain-Kreuzberg hat die größte Dichte sogenannter „Kiezkinos“ europaweit. Wir stellen sie Ihnen einzeln vor.

Etwas versteckt in einem Hinterhof in der Nähe des Görlitzer Parks im Berliner Ortsteil Kreuzberg befindet sich in der Lausitzer Straße 22 das Regenbogenkino. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Die St. Thomas Kirche

Die evangelische St. Thomas Kirche, das zweitgrößte Gotteshaus Berlins, befindet sich auf dem Mariannenplatz im Berliner Ortsteil Kreuzberg. Sie hat die Form eines lateinischen Kreuzes, das Zentrum bildet die 56 Meter hohe Kuppel und die beiden Türme sind 48 Meter hoch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

„Westfilme“ sehen – Babylon Kreuzberg

Serie Kiezkinos – 5.
Friedrichshain-Kreuzberg hat die größte Dichte sogenannter „Kiezkinos“ europaweit. Wir stellen sie Ihnen einzeln vor.

Nicht zu verwechseln mit dem Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz im Bezirk Mitte ist das Babylon Kreuzberg tief im Westen der Stadt verankert – nicht unbedingt geographisch, sondern geschichtlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Guardini Galerie

Seit dem Jahr 2000 gibt es in der Nähe des Anhalter Bahnhofs im Berliner Ortsteil Kreuzberg die Guardini Galerie, in der regelmäßig Gruppen- und Einzelausstellungen, Konzerte, Lesungen, Vorträge sowie Kolloquien stattfinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto

Kino statt Käse – Tilsiter Lichtspiele

Serie Kiezkinos – 4.
Friedrichshain-Kreuzberg hat die größte Dichte sogenannter „Kiezkinos“ europaweit. Wir stellen sie Ihnen einzeln vor.

Nordwestlich des Frankfurter Tores in der Richard-Sorge-Straße im Erdgeschoss eines Altberliner Wohnhauses gelegen und 1908 gegründet, sind die Tilsiter Lichtspiele nach dem Moviemento in Kreuzberg das zweitälteste Kino der Stadt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foto